Gute Keywords sind das A und O für deine SEO. Denn nur durch passende Keywords können die Crawler deine Webseite bei passenden Suchanfragen anzeigen. Aber wie findet man gute Keywords? Durch Recherche.

Wir wollen uns deshalb heute gemeinsam anschauen, wie eine solche Keyword Recherche funktioniert und worauf man achten muss.

Was sind überhaupt Keywords?  

Fangen wir einmal mit der Grundlage an: Keywords sind im Grunde genommen Schlüsselbegriffe, die sowohl den Crawlern der Suchmaschinen als auch deinen Lesern aufzeigen worum es auf deiner Webseite inhaltlich geht. Mehr >> 

Was ist ein gutes Keyword? 

Ein gutes Keyword hat ein hohes Suchvolumen, generiert guten Traffic für deine Webseite und wird von deiner Konkurrenz nicht oder wenig genutzt. 

Und gleichzeitig passt dein Keyword auch noch inhaltlich gut zu deiner Webseite, wie zum Beispiel deinem Blog Artikel.

Wie funktioniert Keyword Recherche? 

Bei der Keyword Recherche versuchst du gute Keywords zu finden. Zum einen schaust du auf besagtes Suchvolumen. Zum anderen ist es aber auch eine super Methode, um sich inspirieren zu lassen. Welche Keywords sind deinem vielleicht ähnlich? Welche Keywords ergänzen dein Keyword? Welche Keyword-Kombinationen nutzen die User? 

Durch deine Recherche versuchst du herauszufinden, welche Keywords für deine Zielgruppe spannend und relevant sind, damit du ihnen mit deiner Webseite einen Mehrwert liefern kannst.

Und auch für dein SEO sind gute Keywords wirklich wichtig. Denn nur durch Keywords wissen die Crawler bei welchen Suchanfragen sie deine Webseite anzeigen können. Und dadurch kriegst du mehr Besucher auf deine Webseite, die sich wirklich ehrlich für deine Angebote interessieren. Umso wichtiger also, dass deine Keywords wirklich relevant und gefragt sind. Und mit der Keyword Recherche findest du das heraus!

Suchvolumen

Das erste Mittel, um ein gutes Keyword zu identifzieren ist das Suchvolumen. Das Suchvolumen zeigt dir auf, wie viele Menschen dieses Keyword in der Suchmaschine gesucht haben. Ein hohes Suchvolumen heißt einfach nur, dass viele Menschen sich für das Keyword interessieren. 

Was für dich dabei ein hohes Suchvolumen ist hängt ganz von deinem Markt ab. Wenn du ein massentaugliches Produkt vertreibst, zum Beispiel Schuhe, werden viele Menschen nach den passenden Keywords suchen. Wenn du eher in einer Nische agierst, wird das Suchvolumen vermutlich geringer ausfallen. 

Was deshalb wirklich wichtig ist, ist das Suchvolumen deines Keywords im Vergleich zu verwandten Keywords ist oder zumindest zu thematisch passenden Keywords.

Keywords vergleichen 

Neben dem Suchvolumen kannst du auch überprüfen, wie hoch die Konkurrenz für ein Keyword ist. Also wie viele andere Webseitenbetreiber das Keyword ebenfalls bespielen. Egal ob du die Analyse für direkte Konkurrenten machst oder ganz allgemein, gilt:   Je weniger Webseitenbetreiber das Keyword nutzen, desto leichter wird es für dich auf Platz 1 der Suchergebnisse für dieses Keyword zu kommen. 

Tools für die Keyword-Recherche 

Mittlerweile gibt es einige kostenlose Programme, die dich bei deiner Recherche unterstützen. Das sind unsere Favoriten: 

Google Keyword Planer

Google bietet dir mit dem Keyword Planner ein kostenloses Tool an, mit dem du sowohl Keywords als auch ganze Webseiten analysieren kannst. Hier kannst du vor allem das Suchvolumen erkennen, aber auch Klickpreise. Gerade wenn man eine Google Ads Kampagne plant, ist die Verwendung vom Google Keyword Planner die naheliegendste Lösung.

Google Trends

Google Trends ist ein Tool mit dem sich Keywords gut vergleichen lassen - auch im Rückblick auf die bisherige Performance. Das Tool lässt sich toll zur Planung von Kampagnen nutzen, wenn du wissen willst, was besser funktioniert: Sneaker oder Schuhe. 

Xovi

Auch Xovi ist ein tolles Programm um deine Keyword Recherche mit Leben zu füllen. Ähnlich wie der Google Keyword Planner kriegst du auch hier einen guten Überblick über die Performance von Keywords. Einen eigenen Keyword Planner hat das Programm auch im Angebot. Wer also Xovi eh schon immer haben wollte, hat jetzt noch ein weiteres Argument für's Anmelden. 

Keyword.io

Keyword.io schlägt dir zu deinem Keyword passende Keywords vor. So kannst du Ideen für gute Keyword-Kombinationen sammeln und dich inspirieren lassen. 

→ Um für Verwirrung zu sorgen gibt es auch  keywordtool.io 😅

Answer the public

Answer the public funktioniert sehr ähnlich wie Keyword.io. Auch hier geht es um Inspiration für Keyword-Kombinationen. Dabei unterscheidet Answer the public die Suchanfragen in Frageform und klassische Suchanfragen

Für das Keyword “Keyword Recherche” hält das Tool zum Beispiel folgende Suchanfragen in Frageform für wichtig: 

  1. Wie lange dauert Keyword Recherche? 
  2. Wie funktioniert Keyword Recherche? 
  3. Was ist Keyword Recherche? 

Answer the public liefert dir also praktisch schon direkt die Überschriften, die für deine Besucher relevant sind. Du musst dich nur noch entscheiden...

On top zeigt es dir dann noch Keyword-Kombinationen wie z.B. “keyword recherche google trends” an. Das Tool kannst du deshalb auch super nutzen, wenn du Blogartikel schreibst, aber noch ein wenig Inspiration brauchst. 

Ein kleiner Hinweis zum Schluss

Du musst dich nicht stur danach richten, welches Keyword das dickste Suchvolumen hat. Manchmal ist das Suchvolumen zwar gering, das Keyword ergänzt aber perfekt ein anderes Keyword das du nutzt. Passen die Keywords zusammen, kannst du Besucher von einem zum anderen Keyword leiten und ihnen einen Mehrwert bieten. Du wählst also ein Fokus Keyword aus und ergänzt es durch weitere, thematisch passende Keywords. Auch eine solche Struktur hilft deinem SEO.

Lass dich also ruhig inspirieren und achte nicht stur auf die Performance des Keywords. Manchmal entpuppt sich ein Keyword mit geringem Suchvolumen als der Kracher überhaupt. Der zum Keyword passende Inhalt beeinflusst schließlich auch den Erfolg deiner Webseite. Deshalb vergiss bei aller Recherche nicht die Qualität deiner Inhalte. Wenn dieser nicht zum Keyword passt und relevant ist, bringt dir auch die schönste Recherche nichts.

 

Share if you Care
New Call-to-action

Zum Know-How-Letter anmelden

Blog Banner made2GROW Studio

Empfohlene Artikel

undraw_key_points_ig28 A Beginner's Tutorial to Google Data Studio: ....

Ich muss gestehen, ich selbst habe auch erst 2016 von diesem Tool erfahren. Aber seit seinem Launch ....

Weiterlesen >

google ads check list Google Ads: Mit dieser Roadmap erreichst du d....

Oft heißt es: "Google Ads lohnt sich für uns nicht". Viele Nutzer halten Ads für eine überteuerte We....

Weiterlesen >

number-10-text-1339845-1 Net Promoter Score: Kennste, kennste, kennste....

Das Konzept Net Promoter Score (NPS) ist kein neues Konzept, jedoch zeigen wir dir in diesem Blogpos....

Weiterlesen >