Inbound Marketing ist unglaublich vielseitig. Du kannst Social Media für virale Verbreitung nutzen, einen Blog mit Checklisten bespielen, E-Mails mit nützlichen Tipps verschicken, einen Newsletter mit den letzten Neuigkeiten versenden oder Videos mit hilfreichen Tutorials auf YouTube hochladen. Die Kür: Mit personalisiertem Online Marketing nur die Inhalte kommunizieren, die deine Zielgruppen interessieren. Dazu helfen Online Tools zur Marketing Automation, wie HubSpot & Co., um deine Content-Strategie in die Tat umzusetzen.

Kommt dir das auch manchmal viel zu viel vor? Weißt du nicht, wo du anfangen sollst und wie du Inbound Marketing nutzen kannst? Deshalb haben dir 5 Beispiele für Inbound Marketing mitgebracht, die dich inspirieren.

1 - Instagram: Herschel Supply Co.

Du suchst Inspiration für einen gelungenen Social Media Auftritt? Dann empfehlen wir dir Herschel als Inspirationsquelle.
Herschel

Auf der Instagram-Seite von Herschel teilt das Unternehmen in erster Linie Bilder, die Herschel Kunden selbst gemacht haben. Dadurch wirken die Fotos gleich viel authentischer. Und für Herschel ist es natürlich eine kostengünstige Methode an massenhaft Produktbilder zu kommen. Und Wanderlust kriegt man so oder so.

Dein Tipp: Überleg dir, welche Inhalte direkt von deiner Zielgruppe für dich genutzt werden können.

2 - Twitter: Taco Bell

Social Media muss persönlich sein und deine Corporate Identity wiederspiegeln. Taco Bell ist ein sehr gutes Beispiel dafür, besonders der Twitter Account. Taco Bell nuTacoBelltzt eine individuelle Bildsprache mit handgemalten Doodles von Tacos, Einhörnern und mehr. Es ist fast so, als würdest du deinen alten Uni-Block öffnen. Dadurch hebt sich Taco Bell einfach aber merklich von der Konkurrenz ab und erzielt in der jungen Zielgruppe einen hohen Wiedererkennungswert.

Und Taco Bell ist ein Meister im Gebrauch von GIFs. Wichtig: eine Prise Ironie. Hier geht es zum Twitter Account von Taco Bell.

Dein Tipp: Vermeide allgemeine Floskeln und nichtssagende Stock-Fotos. Wenn du keine profillose Corporate Identity sein willst, spiegle deinen Charakter auch so auf allen Kanälen wider.

3 - Blog: BoomTown

Kommen wir zum Thema “Blog”. Manche Unternehmen haben geeigneten Content, verstecken diesen aber irgendwo in der hintersten Ecke ihrer Website. Du brauchst einen zentralen Ort, wo deine Nutzer ihn auch finden. In der Regel ist das der Blog.Boomtown Ein gutes Beispiel ist BoomTown. BoomTown schafft es rund um das Thema Software für Immobilienmakler Content zur Verfügung zu stellen, der primär nichts mit den eigenen Produkten und Services zu tun hat, aber der Zielgruppe hilft erfolgreicher zu werden. Tipps, wie man mit Einwänden im Immobiliengeschäft umgeht, wie Top Immobilienmakler auf Marktveränderungen reagieren,  wie du deinen Business Plan für 2019 schreibst und vieles mehr. Hier geht es zum Blog von BoomTown.

Dein Tipp: Schreibe über das, was deine Zielgruppe bewegt und nutze diesen, um neue Leads zu generieren.

4 - Video: EDEKA

Erinnerst du dich noch an den Weihnachtsclip von Edeka? Logisch. Der Clip lief 2015, nutzte einen eigenen Hashtag – #heimkommen – und wir erinnern uns immer noch daran. Ging es um EDEKA Produkte? Nein. Es ging um die Botschaft und das Gefühl, das vermittelt wird. Und das ist häufig mehr wert, als die Botschaft die neuesten Produkte zu kaufen.

Dein Tipp: Stell dir die Frage, was der emotionale Wert deines Produktes oder Services ist. Ist es Freiheit, Erfolg, Anerkennung, Individualität? 

5 - E-Mail: Spotify

Heute sollte jede Mail personalisiert sein. Wer das richtig gut macht? Spotify. Der User kriegt immer dann eine Mail, wenn der Content zum Musikgeschmack passt. Du hörst Heavy Metal? Dann kriegst du keine Werbung für neue Alben aus dem Genre Soft Pop. SpotifyWarum Spotify das kann? Spotify schaut sich dein Nutzerverhalten an, sprich was du hörst. Basierend auf diesem Wissen kann der richtige Content für dich ausgewählt werden. So kriegst du keine nervigen Mails, deren Inhalt dich eh nicht interessiert. Wer also eine Möglichkeit hat mit Marketing Automation Inhalte zu personalisieren, der sollte das tun.

Dein Tipp: Personalisere deine Kommunikation anhand deiner Nutzerdaten. Besonders E-Mails sind so wichtig, um aus bestehenden Kontakten interessierte Anfragen zu generieren. 

Worauf wartest du also noch? Schnapp dir eine Kaffee, einen Stift und nutze diese Beispiele, um dein eigenes Inbound Marketing in 2019 in Schwung zu bringen.

Aus 5 mach 27 1/2

Wir hatten selber so viel Spaß an den Beispielen, dass wir direkt ein paar mehr recherchiert haben! Ganze 22 weitere Beispiele haben wir gefunden.

Das willst du auch? Klick einfach unten auf das Bild und schon hast du noch mehr Inspiration. Zum Download und mitnehmen. Kostenlos versteht sich :)

Share if you Care
Neuer Call-to-Action

Zum Know-How-Letter anmelden

New Call-to-action

Empfohlene Artikel

andrik-langfield-747609-unsplash So erzielen Marketing und Sales die beste Cus....

Marketing und Sales erschaffen einen Großteil der Kundenerfahrungen und sind deshalb hauptverantwort....

Weiterlesen >

unsplash - Schreibmaschine-1 Inbound Marketing vs. Content Marketing

Sowohl Inbound Marketing, als auch Content Marketing sind zwei Marketingstrategien, die sich viel mi....

Weiterlesen >

rawpixel-1317616-unsplash-1 Was ist Online Marketing? 8 Schritte zum perf....

Ein gelungener Online-Auftritt ist heute essentiell. Ein guter Onlineshop, eine ansprechende Webseit....

Weiterlesen >