Skip to content
Performance Marketing

Erfolgreich Popups und Slideins nutzen. Echt jetzt 🙂

Du findest Popups nervig? Nicht mehr lange! Bei uns erfährst du, wieso Popups nicht nervig sein müssen und was Sleeknote damit zu tun hat. Los geht's ➡️

Kerstin Hagemann

Kerstin Hagemann

Es gibt viele Tools, die behaupten, dass sie Popups können...Aber nur ein Tool, dass voll dahinter steht: Sleeknote. Und deshalb haben wir uns sehr gefreut, für euch ein Webinar mit Mogens, dem Gründer von Sleeknote, veranstalten zu dürfen. Falls du das Webinar verpasst hast, haben wir jetzt die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst⬇️

Was ist ein Popup?

Fangen wir doch einmal von vorne an. Was ist überhaupt ein Popup? Wider erwarten haben Popups nichts mit Popcorn zu tun. Leider... 🍿

Ein Popup ist ein visuelles Element, welches sich beim Besuch einer Website automatisch öffnet. Wann ein solches Popup sich öffnet, hängt von den Einstellungen des Websitenbetreibers ab, aber eins wollen Popups immer: den User zu einer bestimmten Aktion/ Conversion bringen.

Das zur offiziellen Erklärung. Inoffiziell würden viele User die Popups wohl als nervige Angelegenheit bezeichnen, die man wegklicken muss, um überhaupt die Website in Ruhe besuchen zu können.

Was macht Sleeknote anders?

Sleeknote möchte dafür sorgen, dass Popups eben nicht mehr nerven, sondern echten Mehrwert liefern und dabei noch gut aussehen. Dafür hat Sleeknote ein Tool entwickelt, dass dich als Marketer sehr intuitiv dabei anleitet, ein Popup zu erstellen, dass deinen Usern einen Mehrwert bietet, optisch zu deiner Website passt und dir zur gewünschten Conversion verhilft.

Mogens hat das Tool übrigens auch im Webinar vorgestellt. Du kannst dich also direkt selbst davon überzeugen, wie einfach die Bedienung ist. ⬇️

Wie hilft Sleeknote?

Das Team von Sleeknote beschäftigt sich Tag ein, Tag aus mit Popups. Deshalb haben sie auch ein enormes Wissen darüber gesammelt, wie man Popups sinnvoll und zielführend einsetzt. Diese geballte Expertise hat Mogens auch direkt mit uns im Webinar geteilt und dabei Zahlen mitgebracht, mit denen wir bei made2GROW so auch nicht gerechnet hätten...

  1. Popups sind 8 Sekunden nach dem Aufrufen der Website am effektivsten. Vorher bist du zu früh dran und der User konnte noch keinen Blick auf deine Website erhaschen. Später ist der User vielleicht schon längst wieder weg.
  2. Popups mit 2 Formularfelder bringen die meisten Conversions. Ein Feld funktioniert ähnlich gut. Bei drei Felder rutscht die durchschnittliche Conversion Rate aber von 3,3 auf gerade einmal 1,08% ab😲
  3. Popups mit Bildern bringen doppelt (!!) so viele Conversions wie Popups ohne Bilder 

Das ist natürlich nicht alles, was Mogens uns erzählt hat ...#teaser

Und möglicherweise hat er auch ein Geschenk dabei für alle, die mit Popups durchstarten wollen. Möglicherweise 🤔 Wenn du neugierig bist und lernen willst, wie du coole Popups basteln kannst, dann schau dir doch einfach (ohne versteckte Kosten, ohne Formularfeld) die Präsentation an ⬇️

Dein Download für die Präsentation von Sleeknote

Wir können dir das Tool wirklich nur empfehlen und sind gespannt, welche coolen Popups du damit entwickelst.

Neueste Artikel

HubSpot User Group: Sales Playbook by Frank Welsch-Lehmann

HubSpot User Group: Sales Playbook by Frank Welsch-Lehmann

Backoffice sorgt für den Umsatz. Sales verwandelt sales-ready Leads. So oder so ähnlich lautet das Credo vom Sales Playbook 👉 Hier geht es...

Das sind die Online Marketing Trends 2022 im B2B Sektor

Das sind die Online Marketing Trends 2022 im B2B Sektor

Online Marketing Trends kommen und gehen. Nicht jede Welle muss geritten werden. Diese digitalen Trends sind für den B2B Sektor in 2022 wir...

Alle News der Inbound 2021 - Das sind die neuen Hubspot Features

Alle News der Inbound 2021 - Das sind die neuen Hubspot Features

Diese neuen Hubspot Features werden in 2022 extrem wichtig. Wir haben die neuen Features und alle wichtigen News der Inbound 21 für dich zu...