Google, der Gigant der Suchmaschinen, hat für NGOs ein großes Geschenk: Werbebudget für Organisationen, die Gutes tun. Wir wollen euch heute zeigen, wie ihr als NGO an dieses Budget kommt und was ihr damit alles tolles machen könnt.

Übrigens können nicht nur NGO's sondern auch NPO's von Googles geschenktem Werbebudget profitieren. Also liebe NPO's, fühlt euch genauso angesprochen 😇

Google Ads und NGOs

Google Ads sind mittlerweile nicht mehr aus der Online-Marketing-Klaviatur wegzudenken. Und obwohl sie natürlich sehr effektiv sein können, sind sie auch ein Kostenfaktor. Ja, sie erreichen viele Menschen und können so nicht nur Aufmerksamkeit, sondern auch Unterstützung und Spenden generieren. Doch gerade für NGOs können die Kosten schnell das entscheidende Argument für oder gegen eine solche Maßnahme sein. Sollte dem so sein und euer Budget gibt aktuell kein Geld für Google Adwords heraus, dann haben wir jetzt gute Nachrichten für euch. Ein Wort. Viel Nutzen: Google Ad Grants.

Der Google Ad Grants

Google sieht was NGOs und NPO's tagtäglich leisten und will diesen Einsatz belohnen. Denn ihr arbeitet nicht für Profit und Status, sondern ihr wollt etwas Gutes tun.Und damit ihr das mit vollem Einsatz und ohne wenn und aber tun könnt, schenkt euch Google monatlich 10.000$ Werbebudget.

Das ist kein Witz!! Ich wiederhole. Das ist kein Witz!!!

Jede NGO, die sich für den Grant registriert und natürlich auch anerkannt wird, kann monatlich 10.000$ in Werbeanzeigen auf Google investieren, ohne dabei in die eigene Tasche greifen zu müssen. Ihr selbst zahlt dafür nichts. Absolut nichts.

Wie funktioniert das Ganze?

Nun zu erst müsst ihr eure NGO bzw. NPO bei "Google für Non-Profits" registrieren. Denn nicht jede x-beliebige Non-Profit-Organisation kriegt den Grant. Eure Gemeinnützigkeit muss nachgewiesen sein und ihr dürft nicht gegen die Google Kriterien verstoßen. Aber eine ehrliche NGO, die Gutes in der Welt tut, hat hier kaum Probleme. Ganz besonders dann nicht, wenn eure Gemeinnützigkeit in Deutschland  sowieso schon anerkannt ist.

Ist euer Status als gemeinnützige Organisation anerkannt, müsst ihr euch für den Grant selbst bewerben und ein Google Ads Konto erstellen. Auch hier gibt es natürlich ein paar Richtlinien und Voraussetzungen, die ihr erfüllen müsst. Mit Hilfe eines Fragebogens überprüft Google eure Berechtigung. Dafür müsst ihr ein paar Informationen bereitstellen, aber nichts was ein Staatsgeheimnis ist.

Seid ihr auch für den Grant zugelassen, geht es daran eurem Google Ads Konto Leben einzuhauchen. Wie immer im Online Marketing kommt es darauf an, dass ihr eure Zielgruppe kennt und eure Kampagnen mit gezielt platzierten Keywords genau auf die Bedürfnisse dieser ausrichtet. Nur so könnt ihr eure Conversions erreichen und den Grant sinnvoll einsetzen. Wie bei den normalen AdWords müsst ihr euch auch hier an einige Regeln halten und bestimmte Qualitätsfaktoren erfüllen. Generell achtet Google zum Beispiel darauf, dass eure Anzeigen zu euren Landingpages passen - inhaltlich wie qualitativ. Mit fluchen ist hier nichts ...

Was haben wir davon?

Wenn eure NGO / NPO von Google als gemeinnützig anerkannt ist und für den Grant berechtigt ist, dann habt ihr davon eine ganze Menge. Mit 10.000$ kann man unfassbar viele Ads ausspielen und so einige Menschen erreichen. Je nach eurem Conversion-Ziel könnt ihr Aufmerksamkeit generieren, Produkte verkaufen oder Spenden sammeln. Und kosten tut es euch nichts. Ihr könnt ohne Risiko ausgeben und vielleicht auch mal etwas Neues wagen.  Das Schöne daran ist, eure Organisation bekommt die Aufmerksamkeit und muss dafür kein mühsam erarbeitetes Budget einsetzen. Ihr werdet belohnt für euren Einsatz. Und das völlig zu recht!

By the way. Sobald ihr bei "Google für Non-Profits" registriert seit, kriegt ihr nicht nur die Möglichkeit euch für den Grant zu bewerben. Zusätzlich kriegt ihr Zugang zur G-Suite, YouTube und Google Earth & Maps. Alle Tools könnt ihr mit eurem Status als NGO dann voll auskosten - ohne weitere Kosten. On top kriegt ihr auch Zugang zu einer großen, globalen Community und könnt euch austauschen. Also Google stellt euch hier einiges an Tools zur Verfügung mit denen ihr eure Ziele super erreichen könnt. Und das alles für Umme.

Ihr wollt mit dem Google Ads Grant durchstarten? 

Dann seid ihr hier und jetzt genau richtig. Wir haben ein kostenloses Whitepaper erstellt, mit noch mehr Tipps und Tricks rund ums Thema "Google Ad Grants". Darin u.a. eine Schritt für Schritt Anleitung um an den Grant zu kommen und ein paar wichtige Hinweise zu Do's und Dont's.

Und natürlich können wir auch gemeinsam euch mit Google Ad Grants nach vorne katapultieren. Sprecht uns einfach an. Aber jetzt erstmal: Meet your free whitepaper🎉

Share if you Care
New Call-to-action

Zum Know-How-Letter anmelden

Blog Banner made2GROW Studio

Empfohlene Artikel