Produktdemos gibt es vermutlich genauso viele wie es Produkte gibt. Darunter einige gute Demos und viele nicht so gute. Damit du weißt, was eine gute Produktdemo ausmacht, wollen wir uns heute gemeinsam das 1x1 der Produktdemos anschauen ⬇️

Was ist eine Produktdemo?

Fangen wir aber einmal ganz vorne an. Was ist überhaupt eine Produktdemo? Eine Produktdemo ist deine Chance dein Produkt zukünftigen Kunden schmackhaft zu machen. Im Gegensatz zu klassischen Werbemaßnahmen geht es hier jedoch darum, dem potenziellen Kunden das Produkt vorzuführen und ihm Einblicke in den Funktionsumfang zu bieten. Ziel einer jeden Produktvorführung ist es dem Interessenten Kaufargumente zu liefern und ihn das Produkt erleben zu lassen. Natürlich mit dem Ziel, dass aus dem Interessenten ein Kunde wird.

Was braucht es für eine gute Produktdemo?

Die Faulen unter uns basteln sich ein paar PowerPointSlides und sind fertig. Das ist aber nicht wirklich eine Demo, sondern eher eine Produktpräsentation. Ziemlich öde also.

Eine gute Produktdemo ist ein Erlebnis für den Interessenten. Du bietest Einblicke in das Produkt, schaffst eine Begehrlichkeit und sorgst gleichzeitig dafür, dass der Interessent mit dir in Kontakt treten kann. Eine gute Produktdemo macht Lust auf mehr.

Dabei ist es gleich, ob du die Produktdemo live im Einzelgespräch vorführst, live im Webinar mit 200 Leuten oder aufgezeichnet auf deiner Website. Die Art und Weise wie du deine Demo verbreitest, beeinflusst lediglich die Produktion. Die Quintessenz der Produktdemo bleibt aber bestehen: Mach neugierig. Lös in den Interessenten das Gefühl aus: "Dieses Produkt hilft mir. Dieses Produkt will ich haben."

Auf eines solltest du aber immer achten: Du machst eine Demo und keine Tour. Verzichte also auf das "Hier loggst du dich ein und dann drückst du X", sondern versuche die Bedürfnisse deiner Zielgruppe zu kennen und entsprechend zu bedienen. Was kann dein Produkt, was der Interessent dringend braucht? Was kannst du besser als alle anderen? Zeig das!

Welche Formen der Produktdemo habe ich?

Das Wichtigste zu erst: Egal welche Form du nachher wählst, du  musst immer einen Einblick in das Produt bieten. Also solltest du immer mit Videoformaten arbeiten, um den Interessenten nicht nur inhaltliche Einblicke zu gewähren, sondern auch visuelle. So weiß ein Interessent direkt, wie dein Produkt aussieht und was ihn erwartet.

Die One-on-One Live Produktdemo

Viele Vertriebsmitarbeiter halten regelmäßig Produktdemos. Das ganz klassische Beispiel: Der Staubsauger-Vertreter, der bei Tante Erna den Teppich saugt, um sie vom Modell Nimbus 2000 zu überzeugen. Klassisch, old-school, aber funktioniert. Der Staubsauger-Vetreter erzählt Tante Erna nicht nur, dass der Staubsauger funktioniert, er beweist es ihr. Live und in Farbe.

Wem das jetzt zu verstaubt ist, der kann auch moderne Wege wählen. Du könntest so zum Beispiel deine Software mit Hilfe einer Videokonferenz vorführen. Setz mit dem Interessenten ein Meeting auf und teile in diesem einfach deinen Bildschirm. Während des Meetings kannst du dem Interessenten spannende Funktionen zeigen und ihn mit der Oberfläche vertraut machen. Auch so kriegt dein potenzieller Neukunden ein gutes Gespür für dein Angebot.

Das Webinar

Getreu dem Motto "Alle Fliegen mit einer Klappe schlagen" kannst du natürlich auch ein Webinar halten und in diesem eine Produktdemo halten. Nicht für einen Interessenten alleine, sondern für 10 oder 100. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel Mogens von Sleeknote, der bei uns vor Kurzem sein Produkt vorgeführt und uns live gezeigt hat, wie einfach es ist mit Sleeknote PopUps zu erstellen. Da hast du also direkt ein gutes Beispiel, wie du eine Produktdemo für viele Menschen auf einen Schlag umsetzen kannst.

Das Recording

Gerade für Unternehmen, die per se einen kostenlosen Test anbieten, ist es oft ein großer Aufwand zusätzlich zu diesem Test auch mit jedem Interessenten eine Produkdemo zu machen. Gerade wenn dein Test ein Onboarding beinhaltet, kann es etwas unsinnig erscheinen zusätzlich für jeden Interessenten eine Produktdemo zu halten. Warum also nicht eine allgemeine Produktdemo entwickeln, aufnehmen und immer wieder verwenden. Egal, ob du das ganze auf deiner Website integrierst, über eine Landingpage und Ads verbreitest, oder bei YouTube hochlädst, ein solches Recording kann sich ungemein lohnen.

Eine Produktdemo aufnehmen

Wenn du dich dafür entscheidest eine allgemeine Produktdemo aufzunehmen, dann ist das im ersten Moment mehr Aufwand - spart dir aber später sehr viel Zeit.

Damit du unkompliziert eine gute Produktdemo aufnehmen kannst, haben wir ein paar Tipps für dich:

  1. Demo Accounts aufsetzen 💡 Gerade wenn du eine Software vorführst, musst du darauf achten keine privaten Daten preiszugeben. Und erst Recht keine Kundendaten. Am besten setzt du deshalb einen Demo Account auf und füllst diesen mit Demo Kundendaten. Also alles fake, aber Datenschutz-konform.
  2. Licht, Ton, Klappe ab 🎬 Achte darauf, dass deine Technik funktioniert. Auch wenn du "nur" deinen eigenen Bildschirm aufnimmst, achte darauf, dass der Sprecher trotzdem gut zu verstehen ist. Sieht man dich oder deinen Mitarbeiter, sollte auch das Licht stimmen. Gut wäre es in solchen Fällen auch, dafür zu sorgen, dass während der Aufnahme keine Slack-Nachricht aufploppt. Bist du nicht zu sehen, sollte der Ton übrigens besonders gut sitzen...
  3. Schreib dir ein Skript 📃 Nichts ist schlimmers als eine Produktdemo voller Ähms und Öhs. Also überleg dir vorher genau, auf welche Funktionen du eingehen möchtest und welche du lieber ignorierst. Frag doch deine Vertriebsmitarbeiter einmal für welche Funktionen sich Interessenten besonders häufig interessieren und welche Funktionen regelmäßig für Verwirrung sorgen. Dementsprechend kannst du dir überlegen, was du vorführen möchtest. Achte auch darauf einen roten Faden in dein Skript einzubauen. Was kommt zu erst, was zu letzt. Bei Live-Demos musst du übrigens nicht vom Blatt ablesen, sondern kannst frei sprechen. Hast du aber ein Skript verlierst du besagten roten Faden nicht, sondern weißt, was du als nächstes vorstellen möchtest.
  4. Geschenke, Geschenke, Geschenke 🎁 Am Ende deiner Produktdemo möchtest du die Interessenten natürlich zum Kauf animieren. Warum also nicht ein kleines Geschenk machen, à la: "Klick hier und teste unsere Software für 7 Tage kostenfrei". So kannst du einen Anreiz bieten, direkt zu testen und gleichzeitig schaffst du dir eine Conversion, mit der du sehen kannst, wie erfolgreich du dein Produkt vorführst.
  5. Der Ort der Verbreitung 📬 Überleg dir vorher, wo und wie du diese Produktdemo verbreiten möchtest. Du hast hier die Qual der Wahl: YouTube, auf deiner Website, auf Social Media, auf einer Landingpage, per E-Mail in einem Workflow.... Du kannst natürlich auch einige dieser Kanäle kombinieren. Also zum Beispiel bastelst du dir eine Landingpage auf der du das Video hochlädst und verbreitest den Link zu dieser Landingpage über Social Media und eine Mail.
  6. Tracking 🔎 Jap. Reportings sind eine mühselige Arbeit. Aber sie liefern dir auch wichtige Einblicke. Also vergiss nicht zu beobachten, wie deine Produktdemo ankommt. Klicken viele auf dein Angebot zum Test? Öffnen in deiner Mail viele den Link zur Demo? Wir dein YouTube Video angeschaut oder gar kommentiert? Diese Zahlen bieten dir spannende Einblicke in die bis dato noch recht unbekannt Masse der Interessenten.
  7.  Sei du selbst 👑 Bring deinen Charakter, bzw. den deines Unternehmens, rüber. Ihr dutzt eure Kunden? Dann fang in der Produktdemo bloß nicht mit "Sie" an. Ihr seid eher ernst und gesetzt? Dann hau nicht einen Flachwitz nach dem nächsten raus. Die Produktdemo führt nicht nur dein Produkt wieder, sondern auch dich und dein Team.

Die Produktdemo an den Kunden bringen

Wir haben ja gerade schon die verschiedenen Formen der Produktdemo kennengelernt (one-on-one, webinar oder Recording), jetzt geht es darum, wie deine Produktdemo auch gesehen wird.

Dein wichtiges Handwerkstool ist eine Landingpage. Auf dieser Landingpage kannst du jegliche Form der Produktdemo an den Mann oder an die Frau bringen. Sowohl die one-on-on Demo als auch das Webinar kannst du hier bewerben. Wichtig ist, dass du eine Möglichkeit bietest sich für eine entsprechende Produktdemo anzumelden. Also entweder eine Terminbuchungsoption oder ein Anmeldeformular solltest du auf jeden Fall auf der Landingpage unterbringen. Dazu natürlich die obligatorischen Informationen, was Interessenten in der Demo erwartet. 

Hast du ein Recording aufgenommen, kannst du die Produktdemo auf dieser Landingpage einbetten. Jetzt hast du zwei Möglichkeiten: entweder Interessenten können  sich direkt auf der Landingpage die Demo anschauen oder du bietest hier eine Download-Option an - logischerweise mit Kontaktformular (Tausche Infos gegen Daten). Wichtig ist hier natürlich auch, dass du Kontaktmöglichkeiten bietest. Gerade wenn man direkt auf der Landingpage die Produktdemo schauen kann, solltest du eine Möglichkeit bieten bei Fragen oder Kaufinteresse mit dir in Kontakt zu treten. Bau also diesbezüglich keine weiteren Hürden ein.

Die Landingpage ist auch noch aus einem anderen Grund wichtig: Ads. So eine Landingpage kannst du hervoragend mit Google Ads oder Social Ads verknüpfen und so auf all deinen Kanälen Werbung für deine Produktdemo und somit für dein Unternehmen schaffen.

Aufgenommene Produktdemos lassen sich übrigens auch super über YouTube verbreiten... #justsaying

Fazit

Was musst du also für eine gute und erfolgreiche Produktdemo beachten?

  1. Hab einen Plan welche Funktionen deines Produktes du zeigen möchtest
  2. Weiß, was potenzielle Neukunden an deinem Produkt besonders interessiert und begeistert
  3. Entscheide dich welche Form deine Produktdemo haben soll
  4. Sorg für die passende technische Ausrüstung
  5. Hab eine Landingpage, um deine Produktdemo zu verbreiten
  6. Einfach loslegen 🔥

Das wichtigste ist bei einer Produktdemo, dass sie authentisch ist. Dein Produkt und dein Unternehmen müssen in der Produktdemo gut rüberkommen, aber dabei eben sie selbst bleiben. Deine Produktdemo muss übrigens kein George Lucas oder J.J. Abrams Film werden... also worauf wartest du noch. Do it!

 

Share if you Care
New Call-to-action

Zum Know-How-Letter anmelden

Blog Banner made2GROW Studio

Empfohlene Artikel

hubspot user group cologne made2grow HubSpot für Head Of's  🙋‍♂️🙋‍♀️ Nächste Use....

Endlich ist es soweit: Die HubSpot User Group Cologne geht weiter und somit in die 3. Runde. Dieses ....

Weiterlesen >

IMG_4123 HubSpot User Group - Dashboards, Team-Produkt....

Anfang der Woche war es wieder so weit: die HubSpot User Group Cologne fand in unseren heiligen Hall....

Weiterlesen >

Titelbild zu 1x1 der Keyword Recherche Das kleine 1x1 der Keyword Recherche

Gute Keywords sind das A und O für deine SEO. Denn nur durch passende Keywords können die Crawler de....

Weiterlesen >